Besucherzähler  

Heute 163

Gestern 91

Woche 759

Insgesamt 275558

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

   

social Buttons  

   

Am letzten Wochenende fand in Hamburg die 2. Norddeutsche Rangliste in den Alterklassen U 13, U 15, U 17 und U 19 statt. Da in den letzten Jahren im Verein eine sehr gute Nachwuchsarbeit geleistet wurde, konnten sich Isabelle Puchta, Hannes Kämmer und Eric Aufzug für die AK U 13 qualifizieren.

Am Sonnabend wurden zuerst die Gruppenspiele absolviert. Hierzu wurden 3er- oder 4er-Gruppen gebildet. In den einzelnen Gruppen spielte dann Jeder gegen Jeden. Hier hieß es so gut wie möglich abzuschneiden, denn je nach Platzierung in der Gruppe konnten die Spieler am Sonntag die Platzierungsspiele in Angriff nehmen.

Isabelle Puchta erkämpfte sich in Ihrer Gruppe den 2. Platz und spielte dann am Sonntag um den 4.-6. Platz. Ihr enormer Ehrgeiz und Kampfeswille wurde am Ende mit einem hervorragenden 5. Platz belohnt. Hannes Kämmer spielte nach seinem 3. Platz in der Gruppe um den 9.-16. Platz. Nach zwei engen 3-Satz-Spielen konnte Hannes am Ende Platz 11 für sich verbuchen. Da es für Hannes die erste Saison in der AK U 13 ist, kann er auf dieses Ergebnis sehr stolz sein und es sollte Ihn anspornen, weiter so hart zu trainieren.

Auch für Eric Aufzug vom "Cash’n Fun Team" hieß es erst einmal sich in seiner Gruppe durchzusetzen. Mit Bjarne Geiss aus Schleswig-Holstein hatte er einen Gegner in der Gruppe, gegen den er bei der letzten Rangliste knapp in 3 Sätzen verlor. Diesmal drehte er den Spieß um und konnte dieses Spiel knapp in 3 Sätzen für sich gewinnen. Da er auch die anderen 2 Gruppenspiele gewann, konnte er die Gruppe für sich entscheiden. Somit kämpfte er am Sonntag um die Plätze 1-8. Auch diese Spiele konnte Eric für sich entscheiden was am Ende Platz 1 und sein 1. Erfolg bei der Norddeutschen Rangliste bedeutete. Gleichzeitig ist dieser Erfolg auch die Qualifikation für die Deutsche Rangliste, die am 8. und 9. November in Goldbach (Bayern) ausgetragen wird.

Trotz der erreichten Platzierungen unserer Spieler müssen Sie weiterhin konsequent an der Technik, Kraft und Ausdauer arbeiten, um auch in Zukunft sich für diese überregionalen Turniere zu qualifizieren. An dieser Stelle möchten wir uns auch bei dem Landestrainer Ronald Schirdewan für die gute Vorbereitung und Betreuung bei den überregionalen Einsätzen bedanken.

   

© SV Lok Staßfurt Abt. Badminton