Besucherzähler  

Heute 27

Gestern 49

Woche 600

Insgesamt 254680

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

   

social Buttons  

   

       

   

Durch seinen Sieg bei der norddeutschen Rangliste in der AK U13, qualifizierte sich das Cash´n Fun Junior - Team Mitglied Eric Aufzug zur 1. deutschen Rangliste. Diese fand am 8./9.11. in Goldbach (Bayern) statt. Hier traten die besten 16 Nachwuchstalente aus Deutschland gegeneinander an. Mit der Zielsetzung einen Platz unter den zehn besten Spielern Deutschlands zu erreichen, ging es dann am Freitag mit Kerstin Bernecker (Lok Merseburg, AK U 19) und dem Landestrainer Ronald Schirdewahn nach Goldbach. Der Sonnabend begann dann mit der Einteilung der 16 Spieler in vier Gruppen. Eric musste sich mit Fabian Bender (Rheinland Pfalz), Jonas Burger (Baden Würtemberg) und David Peng (Nordrhein Westfalen) in seiner Gruppe auseinandersetzen. Gleich im ersten Spiel unterlag er Peng mit 21:15 und 21:14. Gegen Bender gewann er dann knapp mit 21:19 und 21:17. Im letzten Gruppenspiel gegen Burger musste Eric dann noch mal alles zeigen, denn in diesem Spiel entschied sich, um welche Platzierung er in der Endrunde spielen durfte. Hier zeigte er seine Nervenstärke und gewann dieses Spiel mit 21:17 und 21:14. Er beendete die Gruppe als Zweiter und konnte nun um die Plätze 1-8 spielen. Anschließend wurden am Sonnabend auch noch die Viertelfinals gespielt. Hier musste jeweils ein Erstplatzierter einer Gruppe gegen einen Zweitplatzierten einer anderen Gruppe antreten. Sein Gegner war hier Yannic Wenk (Nordrhein Westfalen). Dieses Spiel war mit 3 Sätzen hart umgekämpft, aber Eric zeigte seinen Kampfgeist und konnte den 3. Satz souverän mit 21:11 für sich entscheiden. Mit diesem Sieg qualifizierte sich Eric für die Endrunde um die Plätze 1-4, die am Sonntag ausgespielt wurde. Völlig erschöpft ging es dann zurück zur Unterkunft um wieder neue Kraft und Energie für den nächsten Tag zu sammeln. Mit einer leichten Erkältung begab sich Eric am Sonntag früh wieder in die Halle, um hier die Platzierungen 1-4 und 5-8 in Gruppenform aus zu spielen. Das hieß wieder Jeder gegen Jeden. In Eric’s Gruppe, in der um die Plätze 1-4 gespielt wurde, war neben Alan Erben (Baden Würtemberg), Philipp Zischang (Nordrhein Westfalen) auch wieder David Peng (Nordrhein Westfalen), den er schon in der Vorrunde in seiner Gruppe hatte. Gleich das erste Spiel musste er gegen Peng antreten, dem er in der Vorrunde noch in zwei Sätzen unterlag, aber diesmal machte er es ihm nicht so leicht. Zwar gewann Peng dieses Spiel in drei Sätzen, aber hier war es doch ausgeglichener als im Vorrundenspiel. Das zweite Spiel gegen Alan Erben war auch hart umkämpft. Eric verlor beide Sätze unglücklich mit 22:20 und 21:17. Deutlich geschwächt musste er das letzte Spiel gegen Zieschang mit 21:12 und 21:12 abgeben. Auch wenn Eric diese Spiele verloren hat, war er nicht ganz chancenlos. Somit beendete Eric das Turnier mit einem hervorragenden 4. Platz, mit dem keiner gerechnet hat.

   

© SV Lok Staßfurt Abt. Badminton