Besucherzähler  

Heute 0

Gestern 77

Woche 287

Insgesamt 308917

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

   

social Buttons  

   

   

Am vergangenen Wochenende (24./25.10.2020) startete die erste Mannschaft des SV Lok Staßfurt in die langersehnte erste Oberliga Saison. Gleich zu Beginn standen die beiden Favoriten Blau-Weiss Wittord Neumünster und SG Hammer/Altenholz. Am Samstagmorgen starteten die Staßfurter Anton Buchholz, Lucas Schinzel, Matteo Schinzel, Laura Surauf und Matthias Kaschel, sowie die kurzfristig eingesprungene Laura Beyer die Fahrt in den Norden der Bundesrepublik.

Am Samstagnachmittag startete pünktlich um 16:00 das erste Punktspiel gegen Neumünster. Begonnen wurde mit dem Damendoppel und dem 1. Herrendoppel. Die Damen hatten auf Grund der mangelnden Trainingsmöglichkeiten keinen guten Start aber kämpften stark. Das Herrendoppel startete stark konnte jedoch mit dem sehr hohen Tempo nicht bis zum Ende mithalten. Das Dameneinzel und das Herrendoppel gaben die Staßfurter ebenfalls ab. Die drei Herreneinzel starteten jeweils zu beginn mit Ausrufezeichen aber auch hier fehlte die letzte Konsequenz. Im Mixed sah es dann ähnlich aus und man gab das Punktspiel 0:8 ab.

Am Sonntagmorgen starteten die Staßfurter um 10:00 in ihr zweites Punktspiel. Diesmal gegen Altenholz. Auch dieses Spiel ging 0:8 gegen die Staßfurter aus. Jedoch sah man hier noch mehr Gegenwehr gegen den vermeintlich stärkeren Gegner.

Das Wochenende zeigt, dass man nicht chancenlos ist und die Staßfurter sammelten jede Menge Erfahrung in der Oberliga. Ziel ist nun das Trainingsniveau weiter zu steigern um so in den nächsten Punktspielen nach der erneuten Zwangspause besser abzuschneiden.

   

© SV Lok Staßfurt Abt. Badminton