Besucherzähler  

Heute 0

Gestern 77

Woche 287

Insgesamt 308917

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

   

social Buttons  

   

   

Am Sonntag, den 4. Oktober, fand in Halle die erste O19 Landesrangliste, seit der gezwungenen Coronapause statt. Es wurden die Disziplinen Herreneinzel, bzw. Doppel, sowie Dameneinzel und Damendoppel gespielt. Mit den Spielsystemen Einfach-Ko im Herrendoppel, bzw. Ausspielen der Plätze im Damendoppel und Doppel-Ko in den Einzeldisziplinen, konnte die Rangliste beginnen.

Den SV Lok Staßfurt vertraten Anton Buchholz, Matthias Kaschel, Laura Surauf, Miriam Puchta, Lucas und Matteo Schinzel. Mit eingehaltenen Corona-Schutzmaßnahmen ging es also mit dem Damen- bzw. Herrendoppel los. Bei den Damen konnte sich Miriam Puchta mit ihrer Doppelpartnerin Julia Prechtl auf den zweiten Platz kämpfen. Laura Surauf und ihre Partnerin Katrin Schuhmann konnten sich den 1. Platz im Damendoppel sichern. Bei den Herren erreichten Anton Buchholz und Lucas Schinzel den 5. Platz. Nach ein paar schönen Spielen gelang es Matteo Schinzel und Matthias Kaschel den 2. Platz im Herrendoppel zu erspielen.

Aber auch im Einzel war der SV Lok Staßfurt gut vertreten. Lucas Schinzel erreichte bei den Herren Platz 7. Matteo Schinzel, einer der jüngsten Spieler des Turniers konnte sich gegen einige der älteren Spieler behaupten und erreichte Platz 9. Matthias Kaschel konnte das erste Einzel für sich entscheiden und landete letztendlich auf Platz 9. Anton Buchholz erreichte sogar nach vielen kräftezehrenden Spielen Platz 3 auf dem Podest. Miriam Puchta machte ihrem Setzplatz alle Ehre und sicherte sich den 1. Platz. Laura Surauf kämpfte sich bis auf Platz 5 vor.

Somit ging dass Turnier mit zufriedenstellenden Ergebnissen des SV Lok Staßfurt zu Ende.

   

© SV Lok Staßfurt Abt. Badminton