Besucherzähler  

Heute 29

Gestern 28

Woche 306

Insgesamt 295663

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

   

social Buttons  

   

   

Deutschland zu Gast in Staßfurt

7061 Spielminuten, 541 Sätze, 233 gespielte Spiele mit über 600 verbrauchten Bällen, 40 gerissene Schlägersehnen und zwei Schläger, die zu Bruch gingen: das ist die Spitzen-Bilanz des 36. Salzland-Pokal Turniers vom 17./18. Juni. Leider konnte es in der Paul-Merkewitz-Halle zum letzten Mal im gewohnten Ambiente veranstaltet werden.

Die 142 Spieler aus ganz Deutschland lobten das Staßfurter Traditionsturnier vor allem für die gute Organisation, das Catering und die Abendveranstaltung. Auf acht Spielfeldern wurde pünktlich nach der Begrüßung durch den Oberbürgermeister Sven Wagner und der Staßfurter Salzfee traditionsgemäß der Startschuss gegeben. Dank der zügigen Spielorganisation konnten die Sieger der Herren- und Damen- Doppel-Wettkämpfe in den vier Startkategorien pünktlich am Samstag ab 18:00 Uhr geehrt werden. Aus Staßfurter Sicht konnten die Siege in den Herren-Doppeln „C“ mit Anton Buchholz und Stefan Klinke und in der „D“ mit dem Staßfurter Urgestein Wolfgang Böttcher und Sören Ebert vom Güstrower SC geholt werden. Das Damen- Doppel „C“ sicherten sich Luca Kisner und Tanja Krukowski. Die Kategorie „D“ gewann Diana Siebold aus Staßfurt und Vanessa Grenda von Badminton Burg. Der SV Berliner Brauereien und die TuS „Scharnhorst“ aus Dortmund waren in den Herren-Doppeln „A“ und „B“ sowie im Damen-Doppel „A“ unschlagbar. Das Damen-Doppel in der „B“ holte sich eine Paarung vom SC Brandenburg und dem BV Halle 06.

Trotz der kurzen Nacht nach einer langen Party am Abend begannen am Sonntag pünktlich um 9 Uhr die Mixed-Spiele in den Kategorien „A“-„D“. Hier konnten die letzten Sieger um 17 Uhr geehrt werden.  Anton Buchholz und Luca Kisner sicherten sich am zweiten Turniertag den Sieg für Staßfurt in der „C“. In der „A“ siegte Gera und Halle, in der „B“ der BSV Magdeburg und in der „D“ der Güstrower SC 09.

Alle Spieler und Vereine sind jetzt schon herzlich für das nächste Jahr eingeladen. Wir heißen auch alle Spieler herzlich willkommen, die in diesem nicht dabei sein konnten und alle anderen Interessierten.

Alle Ergebnisse können unter

eingesehen werden.

 

Neben vielen Vereinsmitglieder und Eltern danken wir vor allem

der Fa. Wüllner in Gaensefurth für die Getränkeversorgung

dem real,- Markt in Staßfurt für die vielen Hygieneartikel

dem NP-Markt Schulze in Förderstedt für den Frühstücksbelag

der Bäckerei Stelmecke für die Brötchen und Weißbrotversorgung

dem Toom Baumarkt in Staßfurt dafür, dass wir grillen konnten

der Fa. Hamburg Papier für die nötige Sauberkeit auf den Toiletten

der Salzlandsparkasse und der SVG für die Versorgung mit diversen Dingen rund um die Feier

dem Barrique Aschersleben für die leckeren Tröpfchen

der Fa. Kleine’s Hausgerätedienst für die Kühlung unserer Speisen und Getränke

 

 

   

© SV Lok Staßfurt Abt. Badminton